Melodica-Kurs

für Einsteiger

Im Schuljahr 2018/19 gab es schon den dritten Melodica-Kurs für Einsteiger.

Die Kinder spielen auf ihrem eigenen, kleinen „Klavier“. Sie lernen im ersten halben Schuljahr nach den Grundübungen schon die ersten Lieder zu spielen und prägen sich dabei den Aufbau der Pianotastatur ein. Die Kinder erlernen dabei die Handhaltung und die nötige Fingertechnik. Musikalische Grundlagen wie Notenlesen und Rhythmusgefühl werden hier kontinuierlich geübt. Zu Hause wiederholen die Kinder die Lieder aus dem Unterricht, dafür genügen schon 10 Minuten Übungszeit, fünf Mal in der Woche. Hier gilt: „Übung macht den Meister!“
Durch die einfache Tonerzeugung durch den Atem, bekommen die Kinder ein Gefühl für Phrasen, Akzente, Tonansprache und Tongestaltung. Sie lernen ihre Atmung entsprechend den notierten Vorgaben zu kontrollieren und beginnen persönlichen musikalischen Ausdruck zu entfalten.


Bald spielen die Kinder bei kleinen Auftritten gemeinsam vor und machen so erste Konzerterfahrungen vor Publikum. „Öffentliche“ Auftritte in der Singenden Grundschule oder bei unserem Abschlussfest steigern die Motivation, regelmäßig zu üben, und der Applaus des Publikums ist ein wichtiges Erfolgserlebnis.

Im Melodica-Unterricht steht der Spaß am Erlernen dieses einfachen Instruments im Vordergrund. Unser Ziel ist es, bei den Kindern die Freude am Musizieren zu entwickeln und die ersten wichtigen, musikalischen Grundlagen zu vermitteln. 

Diese Erfahrung im Bereich der Musiktheorie ist damit für jedwede musikalische Weiterentwicklung ein gutes Fundament. Da die Melodica ein Tasteninstrument ist, fällt es im Anschluss besonders leicht, auf Akkordeon, Klavier oder Keyboard umzusteigen.

für Fortgeschrittene

Unser Melodica-Kurs für Fortgeschrittene im Schuljahr 2018/19 befasste sich schon mit Dur- und Molldreiklängen (hören und nachspielen). Die Kinder können auch schon Durakkorde in Mollakkorde modulieren. Den Tonraum haben wir erweitert durch Springen mit der ganzen Hand, Spreizen der Finger und Über- oder Untergreifen. Begeistert spielen sie in der Gruppe auch schon mehrstimmig.

Inzwischen werden unsere Lieder auch mit Bassklangstäben (auch in Akkorden) begleitet, was für einige schon eine rhythmische Herausforderung darstellt. Das Hörerlebnis im Unterricht wird sehr bereichert, weil die Kinder spüren können, wie die Harmonien ergänzt werden.

Die Krönung ist dann ein gemeinsames Konzert vor Publikum.

Im Schuljahr 2019/20 bieten wir die Melodica- und Rhythmus-AG an.

Comments are closed.