Schulordnung

Leitgedanken

Wir sind eine Schule, in der wir miteinander lernen.
Hier sind alle mitverantwortlich für die Gestaltung des Schullebens.

Wir halten zusammen.
Wir wollen, dass alle gern zur Schule kommen. Wir sind freundlich
zueinander und helfen uns gegenseitig.

Wir sind alle verschieden nach Herkunft, Aussehen, Begabung und Geschlecht.
Diesen Reichtum wollen wir achten und nutzen. So können wir voneinander lernen. Wir gehen respektvoll miteinander um und versuchen Streitigkeiten friedlich zu lösen.

Wir übernehmen Verantwortung für die Welt um uns herum.
Wir wollen uns in unserer Schule wohlfühlen und deshalb halten wir sie sauber. Mit der Einrichtung gehen wir sorgfältig um. Pflanzen und Tiere schützen wir.

Wir wollen einen erfolgreichen Schultag.
Alle Schüler sollen das Unterrichtsangebot wahrnehmen,
ihre Fähigkeiten nutzen und ihre Fertigkeiten ausbauen.
Wir achten darauf, dass jeder ungestört arbeiten kann.

 

Regeln in der Grundschule Gerichtstetten

Wir sorgen für ein freundliches Miteinander.

  • Wir sind höflich und grüßen einander.
  • Wir reizen niemand durch beleidigende Ausdrücke.
  • Wir achten das Eigentum des Anderen.
  • Wir schließen niemand aus der Gemeinschaft aus.
  • Wir verstecken die Kleidungsstücke der anderen Kinder nicht.

Wir vermeiden Unfälle.

  • Wir laufen langsam auf Gängen und Treppen.
  • Wir drängeln und stoßen nicht.
  • Wir werfen nicht mit Schneebällen oder Steinen

Wir vermeiden Streitigkeiten mit Köpfchen.

  • Wenn mich jemand ärgert, bleibe ich cool.
  • Wenn es mir zu viel wird, sage ich „stopp“.
  • Wenn der andere „stopp“ sagt, höre ich auf.
  • Wenn mich jemand nervt, sage ich es ohne Schimpfwörter.
  • Wenn wir es alleine nicht schaffen, holen wir einen Erwachsenen zu Hilfe.

Wir sorgen für einen geordneten Ablauf von Unterricht.

  • Wir kommen pünktlich zum Unterricht.
  • Wir gehen sorgfältig mit Arbeitsmaterialien, Spielen und Spielgeräten um.
  • Wir haben alle Materialien, die wir für den Unterricht brauchen, dabei. Alles andere lassen wir zu Hause.
  • Wir zeigen unseren Eltern regelmäßig Nachrichten aus der Schule.
  • Während der Schulzeit verlassen wir das Schulgelände nicht.

Wir halten Schulhaus und Schulgelände sauber.

  • Wir werfen Müll in die Abfalleimer
  • Wir achten besonders in den Toiletten auf Sauberkeit und verschwenden weder Papier noch Wasser.
  • Im Schulhaus tragen wir Hausschuhe.

So gehen wir Lehrer/innen mit Regelverstößen um:

Wir versuchen angemessen, gerecht und individuell zu reagieren.

  • Wir versuchen durch vorbeugende und deeskalierende Maßnahmen Regelverstöße zu vermeiden (z.B.: Gewaltprojekt, Kassenregeln).
  • Wir trauen den Kindern zu, Regelverstöße zu erkennen und gegebenenfalls selbst zu beheben.

Gelingt dies nicht, haben wir folgende Möglichkeiten zu reagieren:

  • Gespräch mit den betroffenen Kindern
  • Entschuldigung/ Wiedergutmachung
  • Elterninfo
  • §90 Schulgesetz (Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen)

Erzieherische Maßnahmen:

  • Bußgeldkatalog
  • Logische Konsequenzen: zerstören > ersetzen
  • beschmutzen > säubern
  • Diebstahl > zurückgeben

Comments are closed.